Ganzheitliche/systemische Kieferorthopädie

Bionator nach Balters

Der Bionator nach Balters ist ein funktionskieferorthopädisches Gerät, welches in der Funktion einer Orthese Kieferfehlstellungen sowie Funktionsdefizite des Mundes (Sprachstörungen, Zungenfehllage, falsches Schluckmuster, Lippensaugen, Wangenbeissen u.v.m.) dauerhaft beseitigen kann.

Da bei der Bionatortherapie keinerlei mechanische Kräfte angewendet werden sondern die natürliche Kieferentwicklung gelenkt, gefördert und gesteuert wird, ist nach der Behandlung keine dauerhafte Retention der Zähne mittels Schienen oder geklebten Drahtretainern nötig.

Da Zähne und Kieferknochen bis ins hohe Alter Umbauprozessen unterliegen und somit dauerhaft formbar bleiben, ist eine Therapie auch beim erwachsenen Patienten ohne Weiteres möglich. Allerdings verwenden wir nach dem 16. Lebensjahr den Biognathor nach H. von Treuenfels, eine modifizierte Form des Bionators, der ohne Drahtschlaufen eine bessere Aussprache ermöglicht und somit auch tagsüber problemlos getragen werden kann.

Nebst der Korrektur von Zahn und Kieferfehlstellungen eignet sich er Biognathor nach H. von Treuenfels auch hervorragend zur Therapie craniomandibulärer Dysfunktionen wie Kiefergelenksschmerzen, Pressen, Knirschen sowie zur Therapie von Kiefergelenksgeräuschen wie Knacken, Reiben oder Knistern.

 

Im Gegensatz zu der herkömmlichen Schienentherapie, die hauptsächlich dem Schutz der Zahnhartsubstanz und der Entlastung des Kiefergelenks dient, verunmöglicht das Tragen eines Biongathors die Ausführung solcher Parafunktionen komplett und führt letztendendes zur Einstellung dieser «schlechten Angewohnheiten» und somit zur dauerhaften Heilung.